Titel
 Präkognition/ Zeit
Chiroskopie
Dimensionen
Gut und Böse
Handauflegen
Hellsehen
Hexen
Künstliche Schwerkraft
Licht
Neue Energie?
Spuk
Telepathie
Traumdeutungen
Wichtige Erkenntnisse
Demnächst hier
Kontakt
Impressum
Gästebuch
 


Die Begriffe

Zwei Begriffe, mit denen wir uns doch oft auseinandersetzen müssen. Nur, was bedeuten sie eigentlich? Nun, einmal sind es Regeln, die unsere Gruppen- und Gesellschaftsgründung uns auferlegt hat, damit viele Menschen zusammen leben können. Ohne bestimmte Regeln ist so etwas einfach nicht möglich. Wir sehen auch in der Natur umherschauend daß alles, was dort LEBENSABLÄUFE hat, sich nach bestimmten Regeln richtet. So ist es bei uns auch nicht anders. Nur haben wir noch verfeinerte und eigennützige, für die jeweils herrschende Klasse Vorteile erwirkende Feinheiten mit eingebaut. Der eine Mensch ist furchtbar böse, weil - und nun folgt eine lange Liste von schlimmen Taten - also ist er böse!
Und der andere Mensch ist sehr gut - und nun folgt ebenso eine lange Liste von lobenswerten Abläufen - damit steht fest, das ist ein guter Mensch! Na ja, das wäre die einfache Version, wie sie uns am besten gefällt. Wie wir wissen, hat es in der menschlichen Vergangenheit auch immer wieder Irrläufer des zeitlich herrschenden Gedankengutes gegeben (Menschenopfer usw.). Immer wieder erklärend von der jeweils herrschenden Klasse, wie wichtig diese oder jene Regel sei. Doch leider, wie so vieles im Leben, sind diese Erklärungen irreführend und lenken von dem Eigentlichen, der tatsächlichen Ursache und Wirkung ab. Wir Menschen sind zwar organisch nach einem ziemlich einheitlichen Muster aufgebaut, aber bei der Verteilung unserer " Seele"- sprich Energie so verschieden, wie es nur möglich sein kann. EnergieSchon hier müssen wir sehr konzentriert aufpassen, da die Energie, über die wir verfügen, zweiteilig ist.

Einmal verfügen wir über die sogenannte hauseigene Energie. Sie wird von uns selbst produziert, um den Ablauf der gesamten Motorik und des eigenen Steuersystems funktionell zu gestalten. Auch einfache Denk - und Lernprozesse werden von dieser Energiequelle gespeist. So, wie auch unsere ureigensten Triebe und Veranlagungen, die wesentlich dazu beitragen, uns ein Überleben zu sichern, dürfen wir diese auf keinen Fall unterschätzen. Sie sind fest in uns verankert und brechen ab und zu, ohne von uns gesteuert zu werden, den gerade herrschenden gesellschaftlichen Regeln konträr, durch. Dann jedoch beginnt der zweite, spannendere Teil in unserem Leben. Die sogenannte geschenkte Energie, die Symbiose, unsere Seele, der zweite, real existierende Teil von uns. Dieser Teil unseres real existierenden Lebens ist wesentlich stärker und schier unbegrenzt in seiner Kraft, wenn auch auf Zeit ausgerichtet. Das heißt, daß uns diese "geschenkte Kraft " nicht zeitlich unbegrenzt zur Verfügung steht. Auch der Terminus, wann wir über sie verfügen können, liegt nicht in unserer Entscheidungsgewalt. Die Steuerung darüber und die Entscheidung, wann sie einzusetzen ist, liegt gänzlich und allein in der Hand der Notwendigkeit von Ursache und Wirkung.. Entwicklungen, die von den nichtfeststofflichen Existenzen auf unserem Planeten gesteuert werden. Wenn wir in der menschlichen Zeitgeschichte einmal ein wenig zurückblättern so werden wir immer wieder auf Menschen stoßen, die epochale Entwicklungen ausgelöst haben und dabei über eine unwahrscheinliche Energie verfügt haben. Sie haben auf ihrem Weg oftmals gezeigt, daß sie Gradwanderungen machen konnten, die jeden "normalen" Menschen umgebracht hätten. Wir sollten nur dabei vermeiden "unser Raster von" Gut und Böse " anzulegen. Dann ist ein Erkennen von bedeutenden Entwicklungen, der Ursache und Wirkung Situationen möglich. Es ist zu erkennen, daß wir Menschen in eine bestimmte Richtung geführt werden. Wir sollen etwas erreichen, was wir unter den im Moment zur Verfügung stehenden "menschlichen Möglichkeiten" noch nicht können. Das heißt, daß wir noch einige Entwicklungsphasen durchlaufen müssen. Wesentlich und wichtig scheint dabei auch der Vermischungsprozess zu sein.

Böse

Es gibt leider immer wieder auf der ganzen Welt Vorfälle, die uns erschüttern und erschrecken. Da bringen Menschen andere aus den niedrigsten Gründen um. Ich möchte hier nicht in Details gehen und hoffe, daß ich auch so wohl verstanden werde. Manchmal geschehen diese grauenhaften Taten mit einer unheimlichen Energie. Auch die Unmöglichkeit des tatsächlichen Gelingens dieser Taten ist für uns sehr oft nicht nachvollziehbar, ob bei Einzeltaten oder Massenvernichtungen. Hier müssen wir erkennen, daß wir Menschen doch noch viel lernen müssen, um eine Entwicklung von Ursache und Wirkung auch ohne diese grauenhaften Taten zu vollziehen. Das es MÖGLICH ist; auch diesen Beweis haben wir bei betrachten der menschlichen Gesellschaft immer wieder vor Augen. Die im " Einzelfall " auftretenden grauenhaften Taten sind leider sogenannte Fehler der Steuerung aus dem nichtfeststofflichen existenziellen Steuerungs- System. Es wird zwar von der Steuerungsseite einiges unternommen, um solche negativen Phänomene zu vermeiden, aber wie wir immer wieder leidvoll erkennen müssen, gelingt es nicht immer. Hier hat sich die Symbiose zwischen Mensch und der geschenkten Energie "Seele" als nicht verträglich erwiesen. Die in uns Menschen schlummernden Triebe haben sich der geschenkten Kraft bedient und sie so für eine gänzlich andere Richtung als geplant nutzbar gemacht (eine nicht von uns mögliche oder gewollte Steuerung , sondern ein Chaos von fehlgeleiteter Energie und unseren Trieben). Da diese Energie wesentlich stärker als unsere Hausenergie ist, hat sie die Steuerung der Triebe des Menschen kurzzeitig übernommen und so ein unglückseliges Ereignis herauf beschworen. Wir müssen uns nur darüber im Klaren sein, daß Menschen, wo die Symbiose nicht geklappt hat und solche Folgen zeigt, nicht in unserem Sinne je wieder geheilt werden können. Es ist zwar medizinisch möglich, einige korrigierende Eingriffe bei menschlichen Trieben durchzuführen, aber an die geschenkte Energie kommen wir nicht heran .Diese geschenkte Energie kann für kurze Zeit alles, von unseren Medizinern ereichte, wieder zunichte machen. Da wir auch keine Kontrolle über sie haben, bleiben solche Menschen ein Leben lang gefährliche Zeitbomben. Damit ich nicht falsch verstanden werde, ich spreche hier ganz klar und deutlich von den Einzeltätern bei grauenhaften Verbrechen. Leider werden manche großen Entwicklungen auch von uns Menschen durch uns erscheinende Größenwahnsinnige ausgelöst. Doch hier müssen wir differenzieren. Einmal werden durch die nichtfeststoffliche Existenz gewollte Richtungsentwicklungen ausgelöst, andererseits müssen wir sie so nicht hinnehmen. Wir sollten uns bemühen, mit dieser Existenzform Kontakt aufzunehmen, um so unendlich großes Leid von der Menschheit abzuwenden und trotzdem die jeweils gewünschte Entwicklung einzuleiten. Es ist möglich, nur wir müssen uns darum ernsthaft bemühen.

Gut

Auch hier haben wir einige Beispiele in der menschlichen Geschichte aufzuweisen. Immer wieder tauchen unter uns Menschen auf , die im Sinne des Guten wahrhaft große Taten vollbringen. Warum das geschieht ? Nun es ist sehr wichtig für uns. Denn bei unserem täglichen Lebenskampf werden wir oft zu Taten gezwungen, die wir nicht wollen oder im nachhinein sogar verabscheuen. Das Erkennen, daß es aber auch Menschen unter uns gibt, die viele Entbehrungen auf sich nehmen um anderen zu helfen , ist daher für uns wie eine Erlösung. Eine Erlösung, die wir sehr notwendig brauchen, da wir sonst an unseren eigenen Taten, und sind sie noch so unbedeutend für das Umfeld, zugrunde gehen würden. Wir dürfen nie vergessen, dass wir Menschen zweigeteilt sind. Einerseits bereit zum Kampf mit allen Konsequenzen , andererseits aber auch bereit, anderen Menschen zu helfen, wobei es auch bis zum Selbstverlust gehen kann ( Tod ). Wenn wir diese ureigensten Neigungen länger unterdrücken müssten, würde ein Weiterleben in der sich herausgebildenden Gesellschaftsform sich als unmöglich erweisen. Da der Mensch und seine sporadisch erfolgenden Taten dann unkontrollierbar und nicht berechenbar werden. Da wir immer wieder die Neigung haben, alles in ein Raster zu stecken , haben wir das sogenannte "Gute" in den Weltreligionen hineingetan. Dort können wir das Gute ohne Schaden für die herrschenden Klassen als Vorbild weiter exierstieren lassen.

 
Top